Rasenpflege im Frühjahr


Das Frühjahr lässt die Gärten jetzt wieder schnell "aufblühen" und in frischem Grün leuchten.

Wir können hier mit verschiedenen Maßnahmen unterstützen, damit Sie Freude am Garten haben.

Klassischerweise starten wir mit dem Vertikutieren des Rasens, um alten Filz und Moos herauszuholen. Wenn dann nachgesät und gedüngt wird, sollte der Rasen nach dem Winter rasch wieder dicht und grün werden. 

Wir arbeiten hier seit langem aus Überzeugung mit rein organischen Düngern, da diese zwar etwas langsamer aber dafür anhaltender wirken als sogenannte "Kunstdünger" (mineralische Dünger). Insbesondere tragen organische Dünger zur Verbesserung der Bodenaktivität (Mikroorganismen, Regenwürmer u.ä.) bei, was die Nährstoffaufnahme und damit die Gesundheit der Rasengräser  langfristig fördert.

Weitere Düngergaben im Sommer und frühen Herbst sind hier sehr hilfreich, damit der Rasen immer gepflegt aussieht.

Selbstverständlich wirkt das alles nur, wenn auch die Niederschläge recht gleichmäßig und vor allem regelmäßig fallen.  Im sehr trockenen Sommer 2018 war hier ohne intensive Bewässerung kein Rasen wirklich grün zu halten.

Ob sich dieser Aufwand lohnt, hängt sehr von den Ansprüchen ab, die an den Rasen gestellt werden.  Es ist vielleicht besser, von vorneherein die "Gänseblümchenwiese" zu akzeptieren, als halbherzig zu bewässern, da das mit etwas Verzögerung ebenfalls zur Gänseblümchenwiese führt.